Herzlich willkommen im Café „Bienenhaus“ in der Waldmühle Rußheim

Liebe Gäste,

wir freuen uns, Sie im Mühlengarten der Rußheimer Waldmühle begrüßen zu dürfen und wünschen Ihnen einen angenehmen Aufenthalt und ein paar schöne Stunden bei uns. Unser Angebot besteht nicht nur aus Speisen und Getränken, sondern wir legen auch Wert darauf, Ihren Aufenthalt durch regelmäßige Veranstaltungen zum Erlebnis werden zu lassen.

Unser Angebot an Speisen und Getränken besteht zum größten Teil aus regionalen Produkten, worauf wir besonderen Wert legen. Alle Gerichte aus unserer Speisekarte werden frisch für Sie zubereitet.

Unser Angebot richtet sich an alle, die zwischendurch mal den Stress und die Hektik des Alltags vergessen und einfach mal die Seele baumeln lassen wollen. Im historischen Ambiente der Waldmühle mit seinen Gärten geht es gemütlich zu. Kein Lärm, kein Stress, einfach nur wohlfühlen. Die Waldmühle bietet Radfahrern, die einen kurzen Zwischenstopp machen wollen, um sich zu erfrischen, Ausflüglern, die das Oberrheintal erkunden wollen und allen anderen eine Stätte der Erholung.

 

 

Öffnungszeiten:

  • Montag ist Ruhetag
  • Dienstag – Freitag für Ihre Verantstaltungen geöffnet.
  • Samstag: 14 – 20 Uhr
  • Sonntag & Feiertags: 10 – 20 Uhr

Sie planen ein Fest oder ein Event und suchen einen besonderen Platz, dann dürfen Sie uns gerne unverbindlich ansprechen,

Wir beraten Sie gerne.

Veranstaltungen

 

Für unsere Menüs,

an den Sonntagen

und Feiertagen.

 

Bitte reservieren Sie:

Tel.: 0171 – 4907471

Elektromobile

Mühlentage

vom 26.07.-28.07.2019

Treffpunkt elektromobiler Menschen auf der romantischen Flußinsel der Waldmühle.

 

  • Elektromobiltreffen
  • Erfahrungsaustausch
  • Ausfahrt
  • schönes Wochenende
  • Geburtstag Drehstromkiste
  • Info über bundesweites Stromtankstellennetz
  • Zweitwagen als Elektrofahrzeug

Café Bienenhaus Dettenheim

Liesel’s Kartoffelkuchen 

Tagesmenü Sonntag den 14.07.2019

Vorspeise

 

Okroschka

kalte Suppe mit Gemüse, Wurst, Eier und Schmand

Hauptgang

großer gemischter Salat

mit gebratenen Rinderfetzen

 

Dessert 

Eisbecher “Bienenhaus”

mit Holunderblüten Eis, frischen Erdbeeren und Likör

 

 

 Zur Geschichte des Bienenhauses und der Bienen

 

Die Bienen sind ein bis heute immer noch unterschätzer Wirtschaftsfaktor. Mit ihrer fleißigen Arbeit bestäuben sie Milliarden von Blüten und sorgen dafür, dass sich Pflanzen vermehren können und Früchte tragen die wir täglich auf dem Tisch haben. Nebenbei sammeln sie den Nektar aus den Blüten und verwandeln ihn in Honig, der in keiner Küche fehlen darf.

Unsere Vorfahren wußten noch um den Wert der Bienen, weshalb bei der Waldmühle ein Bienenhaus gebaut wurde. Die bis zu 30 Bienenvölker, die darin untergebracht waren sorgten nicht nur für den Honig, sondern auch dafür, dass der weitläufige Mühlengarten reichlich Früchte trug und somit die Ernährung der Menschen in der Mühle sicherte. Durch den großen Baum- und Blütenbestand blieb auch immer ein Überschus an Honig, der verkauft werden konnte. Der Honig war auch als Süßungsmittel für den Apfel- und Birnenmost geeignet, sowie als Schmiermittel für die Antriebe der Mühle. Das Wachs der Waben gab abends das Licht in Kerzenform. Das von den Bienen produzierte Harz (Propolis) war auch schon seit alters her als Medikament gegen Entzündungen bekannt. 

 

 

Lange Zeit standen nur noch die Grundmauern des Bienenhauses bis es 2004 wieder in Stand gesetzt wurde und ein Dach bekam. Auch heute werden im Bienenhaus wieder Lebensmittel verarbeitet, allerdings nicht von den Bienen, sondern von der Familie Hofheinz. Wir würden uns freuen, wenn wir Ihnen, den Gästen der Waldmühle Getränke und Kulinarisches beim Verweilen oder beim Zwischenstopp auf der Radtour bieten dürfen.

Ihre Familie Hofheinz